Bettzeit für Welpen

Bettzeit für Welpen

Ein neuer Welpe kann einem kleinen Baby im Haus sehr ähnlich sein, weshalb er entsprechend behandelt werden muss. Wir müssen ihm beibringen, die Toilette zu benutzen, ihn sozialisieren und ihm vor allem zeigen, wo sein Schlafplatz ist, und wann er schlafen soll. Wenn Sie Ihrem Welpen nicht beibringen, die Nacht durchzuschlafen, wird er womöglich nachts heulen oder bellen, was Ihren Schlaf stören kann.

Hier sind einige Tipps, um dafür zu sorgen, dass Sie und Ihr Welpe eine ganze Nacht ohne Unterbrechungen schlafen:

Richten Sie einen Schlafplatz ein:

Wenn Sie einen neuen Welpen nach Hause bringen, ist es wichtig, ihm einen eigenen Schlafplatz einzurichten. Dies kann in Form eines Zwingers oder einer Kiste sein. Dieser Bereich sollte groß genug sein, damit er sich ausstrecken und hin-und herbewegen kann. Der Schlafbereich sollte mit Zeitungspapier ausgelegt sein, falls „kleine Unfälle“ passieren. Das Hundebett/Kissen sollte erhöht in einem separaten Bereich platziert sein, damit der Welpe nicht in seinem eigenen Kot schläft.

Lassen Sie Ihren Hund seinen Platz finden:

Sobald Sie sich entschieden haben, wo genau Ihr Welpe schlafen soll, ist es an der Zeit, dass Sie ihm beibringen, wie er zu diesem Schlafplatz gelangt, wann immer er Lust hat. Tragen Sie Ihren Hund niemals dorthin, da er dies als negativ empfindet. Führen Sie ihn stattdessen mit Leckereien zu seinem Schlafplatz, damit er die Bettzeit mit etwas Positivem assoziiert.

Der Schlafplatz Ihres Welpen sollte mit warmen Decken, weichem und bequemem Bettzeug und an einer Stelle, die ihm gefällt, so richtig gemütlich sein. Es wäre auch eine gute Idee, ihm zu erlauben, sein Lieblingsspielzeug mitzunehmen oder das Radio für ein paar Stunden bei geringer Lautstärke eingeschaltet zu lassen, um ihm beim Einschlafen zu helfen. Verwenden Sie das Hundebett niemals als eine Form der Bestrafung, da dies zu Stress beim Zubettgehen führt, weil er dann denkt, dass er bestraft wird.

Lassen Sie Ihren Hund nicht gleich auf Ihrem Bett schlafen:

Es kann anfangs schwierig sein, Ihren Welpen nicht am Fußende Ihres Bettes schlafen zu lassen, aber es ist im Interesse beider Parteien, dass er die Bettzeit mit dem Zwinger oder der Bettkiste assoziiert. Später können Sie ihn allmählich auf Ihrem Bett schlafen lassen. Wenn er jammert oder bellt, ist es wichtig, dieses Verhalten zu ignorieren, denn wenn Sie ihm nachgeben, ist dies Bestätigung für den Welpen, dass er jederzeit Ihre Aufmerksamkeit fordern kann.

Setzen Sie Grenzen:

Lassen Sie Ihren Hund niemals alleine Ihr Schlafzimmer betreten, oder auf Ihr Bett zu springen, ohne, dass er dazu aufgefordert worden ist. Sie müssen strenge Regeln aufstellen, die zeigen, dass Sie der Boss sind – stehen Sie auf, wann es für Sie recht ist. Lassen Sie Ihren Welpen bei Tagesbeginn auf Sie warten; und ignorieren Sie ihn, wenn er jammert oder bellt.

Futter und Wasser:

Damit Ihr Welpe sein Futter vollständig verdauen kann und Zeit für die Toilette hat, sollte er etwa 3 Stunden vor dem Schlafengehen seine letzte Mahlzeit für den Tag bekommen. Wenn er kurz vor dem Zubettgehen gefüttert wird, muss er wahrscheinlich nachts auf die Toilette. Das gleiche gilt für Trinkwasser – ermutigen Sie ihn, einige Stunden vor dem Zubettgehen etwas zu trinken.

Zeit für die Toilette:

Das Letzte, was Sie und Ihr Welpe vor dem Zubettgehen tun sollten, ist, ihn seine Toilette benutzen zu lassen. Geben Sie ihm ausreichend Gelegenheit, auf die Toilette zu gehen, damit er nachts nicht aufwacht und Sie die ganze Nacht durchschlafen können. Wenn Sie jedes Mal vor dem Schlafengehen die gleiche Routine einhalten, wird er dies mit seiner Toilettenzeit assoziieren und sich an eine Routine gewöhnen.

Auslauf:

Welpen können im Laufe des Tages zu zufälligen Zeiten sehr energisch und aufgeregt sein. Wenn Ihr Welpe kurz vor dem Zubettgehen sehr energisch ist, kann es viel schwieriger sein, ihn dazu zu bringen, sich niederzulassen und zu schlafen. Daher ist es sehr wichtig, ihn in den Stunden vor dem Schlafengehen in durch Spaziergänge oder Spielen zu ermüden. Es ist auch wichtig, Ihre Spiele ruhiger zu gestalten, je näher Sie der Bettzeit sind, da der Übergang für ihn dann einfacher ist.

Denken Sie bitte immer daran, dass das Training Ihres Welpen Zeit braucht. Jegliche Änderung seiner Schlafgewohnheiten wird eine Weile dauern, bis er sich daran gewöhnt. Viel Bewegung und eine regelmäßige Routine führen sicher dazu, dass Sie und Ihr Welpe eine gute Nachtruhe haben.

Wie Petcover Ihrem Haustier helfen kann

Petcover ist darauf spezialisiert, eine qualitativ hochwertige und unkomplizierte Haustierversicherung mit einer Reihe von Versicherungsoptionen anzubieten, die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Egal, ob Ihr Haustier groß oder klein ist, pelzig oder schuppig, unsere Vielfalt an Versicherungsangeboten bietet viele zusätzliche Leistungen. Unfälle können jederzeit passieren und die Tierarztgebühren können als ein ziemlicher Schock kommen.

Wir bieten eine breite Palette von Schutzoptionen für Hunde, Katzen, Pferde und exotische Tiere. Sie können noch heute ein Angebot einholen.

Angebot einholen